Sport- und Freizeitreiterei, Gampelengasse 37
CH-3232 Ins
  News
  Events
  Über uns
  Angebot
  Club's
  Fotoalbum
  Marktplatz
  Zucht
  Kontakt
  Gästebuch




Kurt Blickenstorfer
Ja, ja, dieser Kurt... Oh pardon, ich glaube, ich sollte mich selbst zuerst einmal vorstellen, bevor ich da anfange zu "plappern". Ich heisse "Warrior" und bin trotz meinen jungen dreissig Jahren der Stallälteste, zumindest unter den Vierbeinern, denn als ich das Licht der Welt erblickte, war Kurt schon sieben Jahre alt. Kurt ist am 10. März 1963 geboren worden, aber er begann erst jetzt, sich so langsam für unsereins zu interessieren. Vorher kümmerte er sich lieber um seinen Garten als um uns "Gäule".

Ja, so war er! Bis Klein-Kurt eines Tages mithelfen musste, diese "Gäule" im Schritt zu reiten, ha, ha, da packte es ihn. So wie er Schritt reiten konnte, wurde es ihm langweilig und er begann - heimlich - in den Ecken der Reithalle zu traben. Natürlich wurde er dabei erwischt! Nicht weiter schlimm, die Woche war jedenfalls noch nicht zu Ende, da galoppierte Kurt durch die Gegend, herrlich. Das war nicht immer so, denn vielleicht habt Ihr Euch schon gefragt, weshalb ausgerechnet ich es bin - der alte "Warrior" - der Kurt's Geschichte erzählt. Nun meine Lieben, das ist eine einfache Sache. Einmal davon abgesehen, dass wir uns schon mein Leben lang kennen, war ich doch, um es einmal bescheiden auszudrücken, eines seiner besten Pferde. Also, das war so: Nachdem Kurt - wie gesagt - mit sieben Jahren mit Reiten begonnen hatte, machte er mit zwölf Jahren seine Lizenz. Die nächsten zwei Jahre ritt er in den R-Turnieren auf und ab und mit vierzehn bestritt er seine erste Schweizer Meisterschaft der Junioren und belegte gleich den 3. Platz. Mit fünfzehn folgte sein erstes S-Springen, welches er dann auch prompt gewann, natürlich mit mir unter dem Sattel! Ich erinnere mich noch, als wär's gestern gewesen. Es war ein Punktespringen in Tramelan, das heisst, innerhalb einer Minute musste man so viele Hindernisse wie möglich überspringen.

Welche,das war Kurt's Entscheid. Wichtig war dabei zu berücksichtigen, dass je nach Schwierigkeitsgrad des Hindernisses, mehr oder weniger Punkte zu holen waren. Nun denn, was sich Kurt da überlegt hatte, wusste ich nicht so genau, doch er rechnete sich aus, dass ungefähr 1400 Punkte möglich sein könnten. Nachdem Willi Melliger und Co. nach einer Minute 900 Punkte schafften, fand er - glaube ich - seine Schätzung nicht mehr so ganz realistisch. Er hatte aber nicht mit mir gerechnet, denn gut wie wir zwei zusammen waren, sprangen wir den Wassergraben vor und zurück, das gab vermutlich viele Punkte und äh, ja, ist ja egal, alles weiss ich nicht mehr so genau, auf jeden Fall haben wir mit 1300 Punkten oder so gewonnen! Aber das war ja erst der Anfang!

Mit sechzehn ging es weiter an die erste von insgesamt vierEuropa Meisterschaften und mit achtzehn fing es erst richtig an. Da gab es nämlich zum ersten Mal die Schweizer Meisterschaft für junge Reiter. Diese erste Austragung fand in Basel statt, aber leider ohne mich. Da hat Kurt "Antonio" - einen alten Stallkollegen von mir - mitgenommen. Ich glaube, da hat er Antonio vorgezogen, weil ich ein ganz klein wenig ein Hitzkopf war (manchmal). Na ja, auf jeden Fall haben die beiden gewonnen, das war das Wichtigste. Dann kam ich wieder zum Zuge. Unsere Lieblingsdisziplin war die Puissance, das scheint irgendwie in den Genen von Blickenstorfer's verankert zu sein, denn schon Kurt's Vater, Arthur, war schlichtwegs der Puissance-Spezialist. Aber nun zu uns beiden zurück: In jenem Jahr ritt Kurt seine erste Puissance. 2,05m schafften wir noch ohne mit der Wimper zu zucken, bei 2,15m, hm hm, kann ja passieren, jeder macht einmal Fehler, vergessen wir das.

In einer nächsten Phase reisten wir nach Dänemark, genau gesagt nach Kopenhagen an die Europa Meisterschaft der Jungreiter, wo wir uns mit der Mannschaft Silber holten. Ich kann Euch sagen, das war ein Fest anschliessend! Ja, so war das. Doch nicht, dass ihr denkt, Kurt sei nur über Hindernisse gehüpft, nein, als er die Grundschulen abgeschlossen hatte, besuchte er die Handelsschule in Bern mit anschliessendem einjährigem Praktikum in einem Büro, wobei ich erwähnen möchte, dass seine Präsenzzeit im Stall in diesem Jahr sehr gross war. Was das genau mit der Büroausbildung zu tun hatte verstehe ich bis heute nicht, doch in diesen Dingen habe ich ja sowieso keinen Durchblick. Auf jeden Fall hatte er danach seinen KV-Abschluss oder wie man das nennt. Nach anschliessend absolvierter Rekrutenschule arbeitete Kurt weiter zu Hause im Betrieb, machte 1987 die Bereiterprüfung und ist nun seit 1992 eidgenössisch diplomierter Reitlehrer. Ja, wie Ihr seht, war nach mir eine ruhigere Zeit in Sachen Springen angesagt, was aber nicht heissen soll, dass nichts mehr los war. Wenn ich aber alles erzählen wollte, würde das den Rahmen sprengen. Heute kümmert sich Kurt mit grossem Engagement weiter um den Betrieb und um die kleinen Sprösslinge, von denen täglich Neue nicht gerade aus dem Boden spriessen, doch in den Stall kommen. Jeden Tag sehe ich mit Freude neue Kindergesichter an meiner Box vorbei marschieren. Auch wenn sie sich wieder einmal über meinen Kiefer amüsieren, der sich mit meinen 30 (mal 4) Jahren eben nicht mehr ganz ordentlich schliesst, wie es sich eigentlich gehören würde, stehe ich da mit meiner Weisheit drüber. Ansonsten geniesse ich meinen Lebensabend und verfolge aufmerksam, was es immer Neues im Stall gibt. Eins will ich Euch noch sagen; langweilig wird es mir nie.......

Leider musste Warrior - 31 Jahre alt - im Sommer 2002 eingeschläfert werden. Wir vermissen ihn immer noch.
Mitglieder
 Anja Briggen
 Arthur Blickenstorfer
 Fränzi Woodtli
 Hanni Blickenstorfer
 Kurt Blickenstorfer
 Nicole Hadorn
 Sabrina Blickenstorfer
Kurt Blickenstorfer
T: 032 313 12 91
N: 079 224 90 84
kblickenstorfer[at]bluewin.ch

Webmaster
webmaster[at]kurt-blickenstorfer.ch



Inserate
Derzeit keine Angebote. Sie wollen Ihr Inserat hier platzieren? Senden Sie eine E-Mail an: s9plus[at]bluewin.ch



Letzter Gästebucheintrag
Willkommen auf unserer neuen Homepage !!! Viel Spass beim surfen!